Willkommen bei VAK!  

Willkommen bei VAK
Artikel vergleichen (0)
Wunschzettel

More View
  • https://www.vakverlag.de/media/catalog/product/cache/2/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/9/7/978-3-86731-152-6.jpg

Stoffwechselstörung HPU

Bestellnr. 31152

Kurzübersicht

Dr. Tina Maria Ritter; Dr. Liutgard Baumeister-Jesch
Stoffwechselstörung HPU
Diagnose, Vitalstoffe und Entgiftung bei Hämopyrrollaktamurie
Für Patienten und Therapeuten

192 Seiten, Paperback (15 x 21,5 cm)
ISBN 978-3-86731-152-6


Leseprobe


Das Buch klärt über die bisher weitgehend unbekannte, vererbbare Stoffwechselstörung Hämopyrrollaktamurie (HPU) auf. Sie verursacht eine Störung der körpereigenen Entgiftung, hohe Verluste an Mikronährstoffen wie Vitamin B6, Zink und Mangan sowie einen Mangel an Häm (= eisenhaltiger Farbstoff, Teil der roten Blutkörperchen). HPU tritt häufig bei Frauen auf (insgesamt sind jede 10. Frau und in etwa jeder 100. Mann betroffen).
Das Symptomspektrum und die Folgeerkrankungen sind breit gefächert, u.a. depressive Erkrankungen, Erschöpfung, niedrige Stresstoleranz, Schilddrüsenstörungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Zyklusstörungen und Gelenkerkrankungen. Aufgrund dieses vielfältigen Symptomspektrums bleibt HPU oft unentdeckt. Betroffene Patienten haben häufig einen langen Leidensweg





Lesen Sie hier weiter

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

17,99 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Das Buch klärt über die bisher weitgehend unbekannte, vererbbare Stoffwechselstörung Hämopyrrollaktamurie (HPU) auf. Sie verursacht eine Störung der körpereigenen Entgiftung, hohe Verluste an Mikronährstoffen wie Vitamin B6, Zink und Mangan sowie einen Mangel an Häm (= eisenhaltiger Farbstoff, Teil der roten Blutkörperchen). HPU tritt häufig bei Frauen auf (insgesamt sind jede 10. Frau und in etwa jeder 100. Mann betroffen).
Das Symptomspektrum und die Folgeerkrankungen sind breit gefächert, u.a. depressive Erkrankungen, Erschöpfung, niedrige Stresstoleranz, Schilddrüsenstörungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Zyklusstörungen und Gelenkerkrankungen. Aufgrund dieses vielfältigen Symptomspektrums bleibt HPU oft unentdeckt. Betroffene Patienten haben häufig einen langen Leidensweg hinter sich
Nur wenige Experten kennen sich bisher mit dem Krankheitsbild aus. Die Autorinnen leisten Pionierarbeit: Sie erläutern die Zusammenhänge und stellen Therapiekonzepte für eine ganzheitliche Therapie vor, die Entgiftungsblockaden auflöst und Vitalstoffmängel beseitigt – ganz ohne Nebenwirkungen.

Eine Übersicht über Bezugsquellen von HPU finden Sie hier: Bezugsquellen HPU


Zurück zum Seitenanfang

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.