Willkommen bei VAK!  

Willkommen bei VAK
Artikel vergleichen (0)
Wunschzettel

Weitere Ansichten
  • https://www.vakverlag.de/media/catalog/product/cache/2/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/9/7/978-3-86731-213-4.jpg

Cholesterinsenker - das ignorierte Gesundheitsrisiko

Bestellnr. 31213

Kurzübersicht

Justin Smith
Cholesterinsenker - das ignorierte Gesundheitsrisiko

Warum Statine oft mehr schaden als nützen

Erscheint voraussichtlich im Januar 2019. Der Titel kann vorgemerkt werden.

ISBN 978-3-86731-213-4
ca. 240 Seiten, Paperback (15 x 21,5 cm)

Seit Jahrzehnten vertreten Gesundheitsbehörden, Ärzte und zahlreiche Experten die Ansicht, das Fett und Cholesterin Herzerkrankungen verursachen. Die Verschreibung von cholesterinsenkenden Medikamenten - den sogenannten Statinen - wurde zu einem einträglichen Geschäft: Statine sind heue die weltweit am häufigsten verordneten Medikamente. Justin Smith unterzieht diese sogenannte "Cholesterinhypothese" nun einer kritischen Revision und kommt zu dem Schluss, dass ihre Grundlagen auf fehlerhaften Studien und falschen Rückschlüssen basieren.

So belegen neuere Forschungen, dass Herzkranke oft gar keinen hohen Cholesterinspiegel haben und selbst die Verfechter der Cholesterinhypothese müssen einräumen, dass es den idealen, allgemeingültigen Richtwert für einen gesunden Cholesterinspiegel nicht gibt. Statine können daher in vielen Fällen bei Herzerkrankungen gar keine Wirkung entfalten. Doch weiterhin werden Millionen Menschen ...





Lesen Sie hier weiter

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: Der Titel ist noch nicht erschienen, kann aber vorgemerkt werden

18,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Seit Jahrzehnten vertreten Gesundheitsbehörden, Ärzte und zahlreiche Experten die Ansicht, das Fett und Cholesterin Herzerkrankungen verursachen. Die Verschreibung von cholesterinsenkenden Medikamenten - den sogenannten Statinen - wurde zu einem einträglichen Geschäft: Statine sind heue die weltweit am häufigsten verordneten Medikamente. Justin Smith unterzieht diese sogenannte "Cholesterinhypothese" nun einer kritischen Revision und kommt zu dem Schluss, dass ihre Grundlagen auf fehlerhaften Studien und falschen Rückschlüssen basieren.

So belegen neuere Forschungen, dass Herzkranke oft gar keinen hohen Cholesterinspiegel haben und selbst die Verfechter der Cholesterinhypothese müssen einräumen, dass es den idealen, allgemeingültigen Richtwert für einen gesunden Cholesterinspiegel nicht gibt. Statine können daher in vielen Fällen bei Herzerkrankungen gar keine Wirkung entfalten. Doch weiterhin werden Millionen Menschen zum Teil sogar vorbeugend Statine verschrieben - mit gefährlichen Nebenwirkungen. Zudem belegen breit angelegte Studien, dass ein erhöhter Cholesterinwert sogar Herzerkrankungen vorbeugen kann!

Justin Smith wertete Interviews und Korrespondenzen mit rund 20 wetlweit führenden Fachleuten zur Thematik aus, klärt über die Beeinflussung medizinischer Studien durch die Pharmaindustrie auf und erläutert, welche gesundheitlichen Nebenwirkungen und Gefahren die Einnahme von Statinen tatsächlich mit sich bringt. Schließlich stellt er innovative Therapieformen vor und präsentiert ein alternatives Modell, wir die tatsächlichen Ursachen und Risikofaktoren von Herzerkrankungen bestimmt und behandelt werden können. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf herzgesunden Ernährungsalternativen, die bis zu sechs mal wirksamer sind als Statine. Zudem bietet der Autor zahlreiche praktische Empfehlungen zur Vorbeugung gegen Herzerkrankungen, die jeder leicht im Alltag umsetzen kann. Ein wertvoller Ratgeber, der echte Aufklärungsarbeit leistet!


Zurück zum Seitenanfang

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.