VAK-News

Neu bei VAK: Glutathion

6. March 2015

Entdecken Sie die Schlüsselsubstanz für Zellstoffwechsel, Immunsystem und Energielevel: Glutathion, ein schwefelhaltiges Eiweiß, das von Natur aus im gesamten Körper vorkommt. Steht dem Körper jedoch zu wenig Glutathion zur Verfügung, können chronische Erkrankungen wie Rheuma, Krebs, Diabetes oder Demenz die Folge sein.

Dr. Doortje Cramer-Scharnagl gibt in ihrem Ratgeber praktische Tipps, wie wir selbst dafür sorgen können, dass unsere Glutathionspeicher immer gut gefüllt sind.

Hier geht es zur Leseprobe

6. March

2015

Neu bei VAK: Sitzen gefährdet Ihre Gesundheit!

4. March 2015

Es ist längst allgemein bekannt: Wer sich zu wenig körperlich betätigt, der riskiert gesundheitliche Beeinträchtigungen und altert schneller. Joan Vernikos hat aber genauer hingeschaut und herausgefunden: Die entscheidende Frage ist, ob wir uns regelmäßig in ausreichendem Maß mit der Schwerkraft auseinandersetzen oder nicht.
Die Autorin, die als Forscherin bei der NASA tätig war, vermittelt in ihrem Buch überraschende Einblicke in die fundamentale Bedeutung der Schwer­­kraft für unsere Gesundheit und beschreibt ein einfaches, daraus abgeleitetes Bewegungs­konzept. Punktuelles sportliches Training ist demnach gar nicht der beste Ausgleich zu unserer sitzenden Lebensweise“. Viel wichtiger ist es, sich ständig der Herausforderung durch die Schwerkraft auszusetzen und den Körper im Alltag regelmäßig mit den ganz natürlichen Bewegungen zu trainieren, die eine aktive Lebensweise mit sich bringt.

4. March

2015

Neu bei VAK: Viel besser als gute Vorsätze

6. February 2015

Jeder kennt das: Da fasst man einen lobenswerten Vorsatz, beginnt vielleicht auch tatsächlich mit der Umsetzung, hält sich mit verschiedensten Motivationstechniken eine Weile bei der Stange, aber dann siegen wieder Bequemlichkeit und alte Gewohnheiten – und bald ist von dem guten Vorsatz nichts mehr übrig. Stephen Guise hat ein Patentrezept gegen den „inneren Schweinehund“ entwickelt. Der Clou dabei: Die minimalen, extrem geringen Anforderungen, die man bei dieser Methode an sich selbst stellt, machen Scheitern und Misserfolg unmöglich.

6. February

2015